Am liebsten wäre es uns,

wenn wir Sie so begeistern konnten, dass Sie in irgendeiner Form mitwirken und partizipieren wollen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Unser Verein ist gemeinnnützig und Sie erhalten für Spenden, Förder- und Mitgliedsbeiträge auf das folgende Konto eine Spendenquittung:
UMWELTBAHNHOF DANNENWALDE e.V. ,
Kto.Nr.: DE95 1009 0000 1113 5300 02
Berliner Volksbank BIC: BEVODEBB.

Ansprechpartner:
Christiane und Bernd Herzog-Schlagk

Anschrift:
UBD e.V.
Bahnhof Dannenwalde
Bahnhofsstraße
D - 16 775 Gransee OT Dannenwalde
Tel. (privat): +49 (0)30 362 28 82
Fax (privat): +49 (0)30 362 28 82

eMail (privat): Herzog-Schlagk @ gmx.de

Sie möchten spenden:

Selbstverständlich freuen wir uns über jede Spende, die wir für die Miete und den Erhalt der Bahnhofs-Stube (Informationsstelle), sowie für Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung des naturnahen Tourismus in dieser Region satzungsgemäß verwenden.

Sie möchten Förderin/Förderer werden:

Wir freuen uns, wenn Sie für mindestens 25,- Euro im Jahr Förderer werden, wenn Sie das Projekt für unterstützungswürdig halten, aber leider kaum eigene Zeit und Energie einbringen können. Wenn Sie das möchten, überweisen Sie bitte den Betrag Ihrer Wahl mit der Zweck „Förderer“.

Sie möchten Mitglied werden:

Für 50.- Euro im Jahr können Sie ordentliches Mitglied im Verein Umweltbahnhof Dannenwalde e.V. werden. Auf Antrag an den Vorstand des Vereins kann der Beitrag vermindert, in eine Arbeitsleistung umgewandelt oder gar erlassen werden. Eine „Fördermitgliedschaft ohne Stimmrecht“ ist ebenfalls möglich. Sie können sich die Satzung ansehen oder downloaden. Wenn Sie Interesse hätten, schreiben Sie uns.

Sie möchten sich am Erhalt des Bahnhofes beteiligen:

Bahnfenster Sie können für mindestens 500,- Euro einen Anteilsschein für den Kauf des Bahnhofsgebäudes vorbuchen. Diese Einzahlung wird erst bei Kauf fällig.
Da nicht davon auszugehen ist, dass der Verkauf zur gleichen Zeit erfolgt, in der sich die zukünftige Nutzergruppe gefunden hat, muss es eine derartige Sicherung geben.
Ziel dieses Verfahrens ist es, den Bahnhof zu erhalten und eine Nutzung zu ermöglichen, die mit dem Ort und der Dorfentwicklung im Einklang steht (naturnaher Tourismus, umweltgerechte Mobilität, Kunst- und Kultur, etc.).
Hier handelt es sich also um einen zinslosen Kredit mit einer Stimme bei der Entscheidung über die zukünftige Nutzung. Dafür gibt es natürlich eine vertragliche Regelung. Interessiert Sie das? Ja.